Startseite
Termine
Aktuelles
Archiv
Kontaktformular Mitgliedsantrag

Hier finden Sie Informationen von den Vorstandssitzungen und wichtigen Informationen vom BDK , DTK und JGHV.

 

 

 

Züchtertag Labogen

Datum 18.09.2021

Diese Züchtertagung wird für Züchter als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt.

Weitere Infos unter http://www.dtk1888.de/

 

Züchtertagung

Datum 25.07.2021

Uhrzeit: wird noch bekannt gebeben

Ort: Hotel Victoria, Hövelhof und im Web

(Hybridveranstaltung!)

Weitere Infos unter http://www.dtk1888.de

 

Online-Veranstaltung für Züchter und Zuchtinteresssierte

Datum 25.10.2021

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Thema: Der Hundekauf aus rechtlicher Perspektive

Weitere informationen folgen...

 

 

Online-Veranstaltung für Zuchtwarte, Jungzüchter und Zuchtinteressierte
 
Datum: 29.03.2021
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Thema: Die Zucht- und Eintragungsbestimmungen

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 29.03.2021, 15 Uhr per E-Mail an lisa.bahne@dtk1888.de
Den Link zur Online-Veranstaltung versenden wir nach dem Anmeldeschluss.
 
 
Newsletter
26.02.2021
Liebe Mitglieder,

um Sie zukünftig schneller und direkter über Themen rund um die Zucht informieren zu können, werden wir Sie direkt per E-Mail anschreiben. Falls Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine kurze E-Mail mit dem Betreff "Newsletter" an jan.schuerings@dtk1888.de
Um aus dem Verteiler gelöscht zu werden, ist dann auch eine entsprechende E-Mail ausreichend.

Herzliche Grüße

Jan Schürings
 
 
Sonderregelung Zucht
Zuchtzulassung
 
Liebe Züchterinnen und Züchter,

falls Sie einen Zuchteinsatz planen und Ihrer Hündin noch eine Voraussetzung fehlt, bitten wir Sie, sich am ersten Tag der Läufigkeit bei uns in der Geschäftsstelle zu melden.

Für Deckrüden gilt diese Regelung analog. Ausschlaggebend ist hier der erste Tag der Läufigkeit der Wurfpartnerin.

Sollten Sie uns nicht sofort telefonisch erreichen, senden Sie uns bitte eine E-Mail.


Es gelten folgende Regeln:

Hündinnen, die keine Zuchtschau besucht oder die noch keine BHP-Prüfung absolviert haben, können, sobald die Hündin heiß ist, einem Zuchtrichter vorgestellt werden, der die Hündin mit Hilfe des Corona-Sonderformulars beurteilt. Es wird dann eine einmalige Ausnahmegenehmigung erteilt. Die Hündin muss dann innerhalb von 4 Monaten, sofern es die Lage zulässt, auf einer Zuchtschau vorgestellt werden. Diese Regelung gilt analog für Deckrüden, sofern die Zuchtpartnerin heiß ist.

Auf Grund des Fortbestehens der jetzigen Situation gilt für Hunde, die zum zweiten Mal eingesetzt werden sollen und noch keine Zuchtschau oder BHP-Prüfung besuchen konnten darüber hinaus folgendes: Wenn der Hund ein zweites Mal einem zweiten (!) Richter vorgestellt und
mit dem Corona-Sonderformular
beurteilt wird, erhält der Hund eine Ausnahmegenehmigung für eine weitere Bedeckung. Der Zuchtrichter wirft neben der Formbeurteilung ein besonderes Augenmerk auf das Verhalten des Hundes. Teckel, die sich diesen zwei Begutachtungen unterzogen haben, müssen für einen weiteren Zuchteinsatz keine Zuchtschau mehr besuchen, jedoch die Begleithundeprüfung vor einem dritten Zuchteinsatz absolvieren. Hunde, die zunächst zu keiner zweiten Beurteilung vorgestellt werden, können zwar eine Ausnahmegenehmigung für einen weiteren (zweiten) Wurf erhalten, ein dritter Wurf wird nach dem heutigen Stand der Dinge nicht mehr genehmigt bis die regulären Bedingungen für die Zucht (mind. Zuchtschau und BHP 1) erfüllt wurden.

Sonderregelungen Wurfabnahme
 
hau besucht oder die noch keine BHP-Prüfung absolviert haben, können, sobald die Hündin heiß ist, einem Zuchtrichter vorgestellt werden, der die Hündin mit Hilfe des Corona-Sonderformulars beurteilt. Es wird dann eine einmalige Ausnahmegenehmigung erteilt. Die Hündin muss dann innerhalb von 4 Monaten, sofern es die Lage zulässt, auf einer Zuchtschau vorgestellt werden. Diese Regelung gilt analog für Deckrüden, sofern die Zuchtpartnerin heiß ist.

Auf Grund des Fortbestehens der jetzigen Situation gilt für Hunde, die zum zweiten Mal eingesetzt werden sollen und noch keine Zuchtschau oder BHP-Prüfung besuchen konnten darüber hinaus folgendes: Wenn der Hund ein zweites Mal einem zweiten (!) Richter vorgestellt und
mit dem Corona-Sonderformular
beurteilt wird, erhält der Hund eine Ausnahmegenehmigung für eine weitere Bedeckung. Der Zuchtrichter wirft neben der Formbeurteilung ein besonderes Augenmerk auf das Verhalten des Hundes. Teckel, die sich diesen zwei Begutachtungen unterzogen haben, müssen für einen weiteren Zuchteinsatz keine Zuchtschau mehr besuchen, jedoch die Begleithundeprüfung vor einem dritten Zuchteinsatz absolvieren. Hunde, die zunächst zu keiner zweiten Beurteilung vorgestellt werden, können zwar eine Ausnahmegenehmigung für einen weiteren (zweiten) Wurf erhalten, ein dritter Wurf wird nach dem heutigen Stand der Dinge nicht mehr genehmigt bis die regulären Bedingungen für die Zucht (mind. Zuchtschau und BHP 1) erfüllt wurden.
Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation hat der Geschäftsführende Vorstand Sonderregelungen bei der Wurfabnahme beschlossen. Es ist nun bis auf weiteres auch möglich, Würfe von Tierärzten abnehmen zu lassen.

Bitte lesen Sie dazu dieses Informationsschreiben.

Wurfabnahmeprotokoll für den Tierarzt
 
Sonderregelung im Ausstellungswesen
 
Ausnahmeregelung für Jahressieger/Jahresjugendsieger/Jahresveteranensieger
Da im Jahr 2020 nur eine Internationale Rassehundeausstellung durchgeführt wurde,verzichtet der Deutsche Teckelklub 1888 e.V. für die Vergabe der oben genannten Titelauf die internationalen und nationalen Anwartschaften.

Anja Pusch
Bundesobfrau für Ausstellungswesen
 
Übergangsregelung für die Anwartschaften für den DTK-Jugend-Champion
 
Analog zum VDH gilt auch im DTK folgende Regelung:

Bei Hunden, denen noch eine Anwartschaft zur Erlangung des Titels „DTK Jugend Champion“ fehlt und die diese Anwartschaft auf Grund der derzeitigen Situation nicht erlangen konnten und nun zu alt sind, wird eine Anwartschaft aus der Erwachsenenklasse angerechnet. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 31.12.2021
 
Sonderregelung Jagdgebrauch
 
Prüfungsleiter
Zusätzlich zu den Sonderregelungen können bis zum 31.08.2021 amtierende Richter das Amt des Prüfungsleiters übernehmen. Damit kann die Zahl der Anwesenden um eine Person reduziert werden.
 
BhFK95 und ESw
 
Der Geschäftsführende Vorstand hat Sonderregelungen zu den Prüfungen BhFK95 und ESw beschlossen. Lesen Sie dazu den Text unseres Bundesobmannes, Herrn Wolfgang Hill:

Liebe Teckelfreunde,

am 06.05.2020 haben Bund und Länder beschlossen, die Maßnahmen zur Bekämpfung einer Ausbreitung des Corona-Virus zu lockern!Die Entscheidungshoheit liegt jetzt bei den Bundesländern und den einzelnen Landkreisen.
Wenn unsere Gruppen/Sektionen die Vorgaben der Bundesländer bzw. Landkreise erfüllen, können alle DTK – Prüfungen stattfinden. Unser Präsident hatte auf unserer Homepage bereits Änderungen der Zulassungsvoraussetzungen angekündigt.
Für die BhFK´95 und die ESw Prüfungen werden bis zum 31.08.2021 folgendeZulassungsvoraussetzungen geändert:

Teckel können ohne die bedingten Leistungszeichen (Sfk, Wa.T., Sp/J oder Sp) an der BhFK´95 und der ESw teilnehmen.
Die Meldung zu den Prüfungen erfolgt mit dem Meldeschein: Corona-Meldeschein BhFK´95 und ESw.
Nach der Prüfung erhält der Hundeführer die Bescheinigung:Coronabedingte Bestätigung der Prüfungsteilnahme.
Die Eintragung auf der Ahnentafel erfolgt noch nicht.
Der Richterbericht für diese Prüfungen wird auf dem Vordruck dokumentiert:Vorläufiger Richterbericht über Coronabedingte Prüfungen.
Dieses Dokument dient als Nachweis, bis die Teckel die erforderlichen Leistungen erbracht haben, die eine Eintragung bedingt. Besteht der Teckel die bedingten Prüfungen, die laut Prüfungsordnung aufeinander aufbauen und im Normalfall notwendig sind, bis zum 30.11.2021 nicht, oder nimmt an diesen Prüfungen nicht teil, so verfällt diese unter Vorbehalt vorab bestandene Prüfung.

Besteht der Teckel die nachträgliche Schussfestigkeit und Spurlautprüfung, wird das unter Vorbehalt bestandene Leistungszeichen durch die Geschäftsstelle in Duisburg in die Ahnentafel eingetragen und registriert. Insgesamt kann sich weiterhin an den Zulassungsvoraussetzungen der entsprechenden Prüfungen der aktuellen Prüfungsordnung orientiert werden, was die erforderlichen bedingten Leistungszeichen für die Nachtragung von BhFK`95 und ESw gilt.Unter Berücksichtigung aller notwendigen Maßnahmen würden ich es sehr begrüßen, wenn unsere Gruppen sich dem diesmal etwas größeren Aufwand annehmen und die entsprechenden Anlagen - Gebrauchs- und BHP Prüfungen durchführen!
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an mich oder an die Geschäftsstelle.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Hill
Bundesobmann für Jagdgebrauch-, Gebrauchsrichter und das Prüfungswesen
Bundesobmann für das Begleithundewesen und nicht jagdliche Prüfungen
 
 
Zuchtbuch Online
 
Hier finden Sie alle Daten über Hunde, Ausstellungen, Prüfungen und vieles mehr. Die Daten in diesem Programm aktualisieren sich laufend, so dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind.

Die Zugangsberechtigung erhalten Sie ganz einfach:
Bitte überweisen Sie € 25,00 auf das folgende Konto:
Deutscher Teckelklub 1888 e.V.
IBAN: DE57 3505 0000 0219 0042 72 (Sparkasse Duisburg).

Dann benötigen wir nur noch die unterschriebende Datenschutzerklärung und Sie erhalten umgehend Ihren Zugang.

Die Zugangslizenz läuft 365 Tage. In dieser Zeit können Sie alle Daten einsehen. Und das über viele Jahre zurück.

Zuchtwarte (Landesverbandszuchtwarte und 1. Zuchtwart einer Gruppe) und LV-Obleute für das Ausstellungswesen erhalten den Zugang kostenlos. Bitte senden sie uns in diesem Fall nur die Datenschutzerklärung zu.

Das Zuchtbuch Online finden Sie unter www.zuchtbuch-online.de.
 

 

 

 

 

 
 
 
Werbung